Wir hatten schon seit längerer Zeit mal wieder einen richtig tollen Mädelsabend geplant. Wir waren vier Freundinnen und ab und an wollten wir eben einfach noch mal einen Abend ohne unsere Kerle verbringen. Schon ein paar Wochen vorher hatten wir geplant, dass wir zuerst in eine Cocktailbar gehen und anschließend in einen angesagten Club, wo wir die Party dann richtig steigen lassen. Der Abend begann und wir lästerten und redeten wie die Hühner auf der Stange, so ist das halt wenn Frauen sich zu einem Mädels Abend treffen. Die Cocktails waren wirklich sehr schmackhaft, besonders der „Sex on the Beach“. Fruchtig, spritzig, einfach genau richtig.

Da wir nach einigen Cocktails keine Lust mehr auf eine Party Sause hatten, entschieden wir spontan zu Katha zu gehen und dort den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Schon in diesen Augenblicken spürte ich wie meine Lustspalte etwas feucht wurde, aber ich wusste gar nicht warum. Es war ja kein Mann anwesend. Angekommen in der Wohnung setzten wir uns gemütlich auf das Sofa und Saskia schlug vor, ob wir nicht Flaschen drehen mit ausziehen machen wollen. Das hatten wir früher schon immer gespielt und es war immer sehr lustig. Gesagt getan, wir fingen an, natürlich durfte ich direkt mein erstes Kleidungsstück ausziehen. Da ich nur ein Top anhatte saß ich nun im BH da, und es war mir fast schon etwas peinlich, dass meine Nippel steif waren.
Ich versuchte dies zwar auf die Kälte zu schieben, aber das glaubte mir irgendwie keine von den Mädels. Ein paar Runden weiter saßen wir schlussendlich alle nur noch in einem Slip oder Tanga in der Runde und verglichen unsere Brüste. Auf einmal fasste mir Katha an meine Brüste, rieb zärtlich über meine Nippel und meinte zu mir was ich für schöne Brüste hätte. Das gefiel mir wirklich gut, auch wenn mich noch nie eine Frau an meine Titten berührt hatte. Ich berührte auch eher zärtlich ihre Brüste und sie sagte noch zu mir, Du kannst ruhig fester zu fassen. Da war es echt um mich geschehen, ich konnte mich nicht mehr zurückhalten. Auch meine anderen beiden Freundinnen, Saskia und Elly, fingen an sich zärtlich zu streicheln. Katha und ich fingen langsam an uns sinnlich zu küssen und wir kneteten unsere Titten immer fester. Meine dicken Nippel waren schon so hart, dass es schon ein wenig weh tat. Aber ich war wirklich extrem geil. Meine Hände fuhren über Kathas Brüste und gingen langsam immer weiter runter an ihren Bauch, meine Hände wollten aber noch wo ganz anders hin.

Den String den sie noch an hatte zog ich ihr von den zarten Hüften und ich sah eine geile, glatt rasierte Scham. Dieser Anblick machte mich so geil, dass auch meine Möse anfing zu triefen, ich konnte jeden Tropfen von meinem Muschisaft in meinem Slip spüren. Doch auf einmal spürte auch ich Hände an meinem Becken, es war Elly die mich gerade auszog, ganz tief nach unten beugte ich mich und fing an Kathas geile Fotze zu lecken. Das war das erste Mal dass ich echten Muschisaft schmecken durfte und es turnte mich total an. Meine Lippen waren komplett getränkt mit dem Muschisaft meiner Freundin und ich wollte immer mehr schmecken. In meiner engen Lustspalte spürte ich einen leichten Stoß, das waren Ellys Finger denn sie schob mir gerade zwei ihrer Finger in mein Loch. Leise stöhnte ich auf.
Aber auch Katha sollte meine Finger in sich spüren und ich schob ihr direkt drei Finger in ihre Fotze, denn sie war ja nass genug. Katha streckte mir Ihr Becken noch weiter entgegen und ich konnte sie mit meinen Fingern extrem tief stoßen. Zusätzlich leckte ich ihren Kitzler weiter und sie stöhnte extrem laut. Aber auch ich wurde von hinten in meine geile Pussy bedient, ich drehte mich um und sagte zu Elly sie solle bitte meinen Arsch bedienen. Das ließ sie sich nicht zweimal sagen und fing sogar an meinen Analritze zu lecken. Ihre Zunge wanderte immer tiefer in meine Arschritze und auch meine Rosette fing an zu vibrieren, denn auch dort spürte ich ihre Zunge. Auch Saskia wollte sich jetzt mit einbringen und fing an Kathas extrem große Titten zu lecken, ich konnte es die ganze Zeit beobachten und ich wurde immer schärfer. Katha windete sich vor lauter Lust und ihr Mösenschleim lief wie ein Bach aus Ihrer Fickgrotte. Ich schob ihr immer mehr Finger in dieses geile Loch und jetzt hatte ich schon vier Finger drin. Meine Zunge kreiste immer wieder um ihren tropfenden Kitzler.

Ihre Beine spreizte sie immer weiter auseinander und die Fickfotze war richtig geil geweitet. Immer härter fickte ich sie mit meinen Fingern und an ihrem Stöhnen konnte ich erkennen, dass es wohl nicht mehr lange dauern würde bis sie einen Orgasmus haben würde. Wir fickten uns gerade tatsächlich mit vier Frauen. Einen Mann hätten wir nicht gebrauchen können. Unsere Muschis wurden immer feuchter und auch das Stöhnen von den Mädels wurde immer intensiver. Das Schmatzen der Fotzen konnte man von allen vieren hören, denn wir gaben uns einfach nur noch unseren Lustgefühlen hin.
Auf einmal hörten wir die Haustür aufgehen und Kathas nichtsahnender Freund kam herein. Nach einem anfänglichen Stutzen von ihm machten wir einfach weiter. Denn in diesem Moment wollte keiner von uns einfach aufhören. Kathas Freund setze sich in einen Sessel und schaute uns einfach zu. Dieser Anblick von einem Mann machte uns irgendwie noch geiler und wir fickten uns in alle Löcher. Mir tropfte der Muschisaft entgegen und ich schmeckte jeden Tropfen auf mir. In diesem Moment wollten wir Kathas Freund wohl nur beweisen, dass wir auch ohne einen Schwanz eine geile Sex Orgie erleben können. Dann gaben wir noch mal alles und rieben uns die Kitzler wund, Katha kam zuerst zu einem sehr lauten und intensiven Orgasmus. Danach war ich fällig. Saskia und Elly fingerten und leckten sich ebenfalls zum Höhepunkt. Zum Abschluss sagte Kathas Freund noch zu uns mit einem verschmitzten Grinsen, vielleicht sollten wir das nächste Mal lieber einen Pärchen Abend machen. Das war mein erstes Lesbensex Erlebnis, aber es wird sicher nicht mein Letztes gewesen sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.7/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Unser geiler Mädelsabend, 6.7 out of 10 based on 7 ratings