Wir waren schon seit einigen Jahren ein eigentlich sehr glückliches Paar. Es waren glaube ich genau 8 Jahre, die wir jetzt zusammen lebten. Unsere Beziehung war wirklich toll, auch sexuell gesehen konnte ich mich als Mann nicht beschweren, denn meine Freundin war wirklich sehr aktiv. Aber irgendwie war in letzter Zeit etwas anders, uns gingen einfach die Ideen aus und wir hatten einfach das Gefühl, wir hätten jetzt alles gemacht. Innerlich wusste ich schon, dass es wahrscheinlich noch viel mehr geben würde, was wir einfach noch nicht ausprobiert hatten, aber es war halt so.
Zum großen Glück gehört es in unserer Beziehung zum Standard, dass wir darüber reden, wenn uns etwas nicht passt. So war es auch an diesem Freitagabend. Meine Freundin und ich saßen bei einem Glas Wein gemütlich auf unserer Terrasse und meine Freundin, Nicole, fraget mich ob ich zufrieden wäre mit unserer Sexualität. Ich sagte prompt Nein, Nicole musste kurz laut lachen. Da wusste ich ganz genau Ihr geht es nicht anders. Nicole sagte einige Sachen was wir mal probieren könnten, aber so wirklich der Knaller war nicht dabei.
Mir schwebte da etwas ganz anderes vor, denn ich hatte von einem richtig guten Swinger Club gehört. Der Gedanke daran ließ mich schon richtig geil werden, denn dort waren alle Räume offen und man konnte auch die anderen Paare beim Sex beobachten. Ein Gedanke daran, dass uns jemand beim Sex zusehen könnte machte mich extrem scharf. Ich schlug es Nicole vor und sie sagte mit einem verschmitzten Lächeln das können wir gerne mal probieren. Gesagt, getan Am nächsten Freitag sollte es soweit sein und ich hatte uns schon in dem Swinger Club angemeldet. Ehrlich gesagt hatte ich ein leicht mulmiges Gefühl, aber auch Nicole war sich nicht sicher.

Doch wir wollten den Schritt in den Swingerclub wagen. Als wir davor standen küssten wir uns noch einmal und gingen herein. Wir wurden von einer sehr netten Dame namens Claudia empfangen und sie bot uns sofort einen Drink an. Den wir auch dankend annahmen. Dann saßen wir an der Bar und tranken unseren Cocktail. Immer mehr Menschen in heißen Dessous kamen uns entgegen und auch meine Sex Lust stieg langsam immer mehr an. Wir entschlossen uns jetzt umziehen zu gehen. Nicole hatte rote Dessous mit Spitze ausgewählt und ich eine sehr eng anliegende Shorts. Dadurch konnte wohl jeder erkennen, dass mein Schwanz schon leicht erhärtet war. Aber wie sollte ich das auch anders machen, wenn man so viele schöne Frauen in sexy Dessous sieht ist es wohl einfach normal. Als wir unsere sexy Wäsche angezogen hatten gingen wir zuerst einmal durch den Swinger Club, was uns sofort auffiel war, dass die Zimmer alle sehr geschmackvoll eingerichtet waren. Manche Paare waren auch schon aktiv beim Sex und man konnte die extreme Sex Lust spüren, die hier in der Luft lag.
Auch Nicole und ich entschieden uns für ein Zimmer mit einem Whirlpool. Jedes Paar konnte selbst entscheiden, ob man die Tür aufstehen lassen wollte oder lieber intim sein wollte. Wir entschieden uns dafür dass jeder uns zusehen konnte. Wir steigen gemeinsam in den Pool und ich erkannte bei meiner Freundin die steifen Nippel ihrer Brustwarzen. Dieser Anblick war wirklich sehr geil. Auch mein Schwanz wurde immer härter und dicker, denn in diesem Moment war mir klar, dass wir heute eine richtig geile Sex Partie erleben würden. Nicole rutschte im Whirlpool immer näher an meine dicke Beule und setze sich schließlich auf mich und meine harte Latte. Aber sie hatte noch ihren Slip an, aber die Reibung an ihrer geilen Fotze konnte sie auch im Wasser gut spüren. Sie streichelte zart über mein Knie und ich merkte, wie ich zuckte, da es mich erregte. Auch ihr war das nicht entgangen und sie schaute mir tief in die Augen. Ihre Hand wanderte nun von meinem Knie höher zu meinem Hosenschlitz und ich hörte nur noch den Reißverschluss, wie er aufging. Ich konnte meine Blicke nicht von ihrer Schönheit lassen und beobachtete genau, wie Nicole ihre Schmolllippen über meinen mittlerweile harten Schwanz stülpte. Nicole fing ihn an zu blasen und ich kam leider viel zu früh zum Abschuss. Sie schluckte die ganze Ladung. Sie stand auf und leckte sich noch die letzten Tropfen von den Lippen. Nach nur sehr kurzer Zeit kam auch schon ein anderes Pärchen hinzu, was sie hinsetzte und uns einfach nur still beobachtete.

Ich stieg aus dem Whirlpool und trocknete mich ab. Auch Nicole kam mit mir und wir legten uns auf das Bett, welches in dem Zimmer stand. Ganz langsam zog ich ihr den Slip von den Hüften und ihre geile Fickfotze sah richtig schmackhaft aus. Ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und fing langsam an ihre Klitoris tief zu lecken. Das leise stöhnen verriet mir genau, das Nicole es extrem geil fand. Ehrlich gesagt dachte ich in diesem Moment nicht mehr an das Paar welches den Raum nach uns betreten hatte, ich konnte nur durch einen Seitenblick sehen das die zwei sich in den Whirlpool gelegt hatten. Aber ich wollte mich jetzt nur noch um meine geile Freundin kümmern, immer tiefer fickte ich sie mit meiner Zunge in ihre Pussy.
Sie stöhnte immer lauter. Mein Stengel war echt schon so prall, dass ich Bedenken hatte dass er jeden Moment wichsen könnte. Aber ich legte mich neben meine Freundin und beobachtete nebenbei das andere völlig fremde Paar. Die zwei waren schon einen Schritt weiter und fickten sich in der Reiterstellung im Whirlpool, dieser Anblick war wirklich sehr geil. Auch Nicole wagte einen blick herüber und kümmerte sich dann um meinen Schwanz. Sie fing an ihn ganz eng mit ihren Händen zu umfassen und immer wieder meine Schwanzspitze zu züngeln. Der erste Lusttropfen presste sich aus meiner Eichel. Auch Nicole merkte das und handelte genau richtig, sie hockte sich auf meinen extrem geschwollenen Penis und ließ ihn ganz langsam in Ihre Muschi eindringen. In diesem Moment bemerkte ich auch, dass das andere Paar uns beobachtete und sich an unseren Fickstellungen aufgeilte. Aber ich wollte mich jetzt intensiv um die tropfende Muschi von meiner Freundin kümmern, meine Fickstöße wurden richtig hart und ich stieß immer weiter vor in ihrer geile Fickgrotte.

Nicole kannte jetzt wirklich keine Hemmungen mehr und stöhnte so laut wie noch nie. Es war ihr anscheinend echt egal, das wir beobachtet werden beim Sex und mich machte es nur noch geiler. Dann kniete sie sich vor mir hin und flüsterte mir zu, zeige denen mal wie man so einen geilen Arsch fickt. Wow dachte ich, dass musste ich sofort machen. Sie streckte mir ihren engen Arsch richtig einladend entgegen und ich rammte ihr sofort mit voller Wucht mein geiles Fickrohr entgegen. Ein leichtes Zucken ging durch ihren Körper und ich wollte ihre geilen Brüste richtig geil klatschen hören. Immer härter fickte ich meine Freundin bis sie zu einem intensiven, analen Orgasmus kam. Aber ich wollte noch einmal in ihre extrem nasse Muschi eindringen und fickte sie weiter von hinten in die Möse. Doch dann konnte auch ich meinen Saft nicht mehr kontrollieren und ich spritzen mein ganzes warmes Sperma in ihre Pussy rein. Genau konnte ich spüren wie mein eigenes Sperma aus Ihrer Möse lief und ich legte mich erschöpft neben Nicole.
Das andere Paar lag schon entspannt im Whirlpool und irgendwie hatten wir den Höhepunkt der beiden leider verpasst. Aber wir waren uns beide einig, dass dies sicher nicht unser letzter Swinger Club Besuch war, denn es war ein ganz besonders intensiver Sex, den wir dort erleben durften.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Unser erstes mal im Swingerclub, 4.8 out of 10 based on 5 ratings