Paar Frauen mit unterschiedlichem kulturellem Dekor duellieren sich. Das Berliner Türkin gegen das Reinickendorfer Ur-Berlinerin. Isch in Icke. Kopftuch- contra Minirockmädchen. Ein Handgemenge auf Schwanzhöhe. Wer hat das erotischere Ausstrahlung? Was für ein versteht sich besser im Umgang über geilen Männern? Wer kann gegen zehn Minuten mehr Erektionen bei Ejakulieren zwingen?Erotische geschichten

Im zusammenhang mit meine vollzeitberufstätige Spritzfreundin, die gegen ihrer Freizeit zielstrebig die ihren eigenen skurrilen Sexideen verwirklicht, musste ich aufs neue meine Berliner Bukkakegruppe aktivieren. Solches habe ich gern gemacht. Obendrauf meine Herrengruppe stockte am Telefon es Atem, als ich diejenigen die vom heutigen Konkurrenz-Spritzen Türkei in Deutschland erzählte. Männer erpicht sein auf Sex. Und Männer erpicht sein auf Wettkämpfe. Heute wird beides erkenntlich.

Das berlinernde Türkin Aische H versteckt die ihren dauergewellten langen Haare tatsächlich während einem Turban, hingegen hat sich meine Spritzfreundin einen Jacke aus Jeansstoff angezogen. Das Vorurteile müssen schließlich gepflegt sicher heben. Mir wird die große Vorsicht zu teil schon eine Zeitraum vorm Eventbeginn die Wohnung zu verdutzt, den Beiden beim Sich ausziehen zuzusehen und ihre Begeisterung auf solches nun Kommende in vollen Zügen am genießen. Aische H. obendrauf meine Spritzfreundin hüllen sich gegen weiße Bademäntel, unter denen ihnen nichts bzw. einen Minirock einfangen, trinken mit mir einen Getränk und plappern sich vor Skandal den Mund fusselig. Solches klingelt. Nach und nach reagieren auf die Teilhaber meiner Bukkakegruppe ein. Sie sicher heben von jeder Frau mit Küsschen obendrauf einem vorfreudigen Hopsen begrüßt, sodass sich die ihren Begeisterung in Sekundenbruchteilen auf jede männliche Modell überträgt.

Wir, dass heißt das vollzählige Herrengruppe, ziehen uns beendet, belagern jeder bündig das WC bei Säuberung der Intimregion und das Damen maulen schon leicht beendet dem Wohnzimmer warum das denn wenn schon lange dauert. „Manno, ich dachte anhaltend, Frauen brauchen so schon lange im Bad. “ Wir sicher heben gebeten uns im Kreis um ihnen herum aufzustellen. Aische H. obendrauf meine Spritzfreundin thronen im Schneidersitz auf dem Fußboden obendrauf haben jeweils das Tube vor sich zu gelegen sein. „Wir makkiern eusch über nem Punkt aufm Bauch, bei dieser isch wees, det isch du jeschafft hab. Keene Besorgnis, is Lebensmittelfarbe. Könnta dann abwaschen. Allet klar? Oder aber hat immer noch eener Frajen? “

„Was gewinnt tatsächlich diejenige von euch, die stärker Orgasmen erlutscht? “ – „Du, eure Antrittsgage von 14 x 20, 00 Euro liegt im Jackpot obendrauf wer von uns gewinnt kriegt ganz. Die Verliererin hat also im zusammenhang mit nüscht und aufs neue nüscht geblasen. “

Ich werde gebeten, das Eieruhr auf es Wohnzimmeranrichte im Uhrzeigersinn bis sechzig am drehen, da auf zehn einzustellen und die SCHEIBE zu emporsteigen. Amy Winehouse singt durchaus bemessen zur Konstellation: „You know I’m no good“.

Aische ergreift flugs Rudis Starrheit, Deutschland nimmt sich Stephan bei Brust, was sich als das deutlich bessere Auswahlmannschaft erweist. Rudi ist es einzige Mann der Runde, es nicht als Schnellspritzer zu zeigen ist. Tja, Malheur gehabt. Gegen den ersten Minuten erbläst sich wenn Germany einen zwei-zu-null-Vorsprung. Dagegen landet Stephans Fontäne teilweise gegen ihrem Auge, aus welchem grund er sich gleich ans herz greifend entschuldigt. Aber im zusammenhang mit Entschuldigungen ist jetzt wahrlich keine Stunde. The vorstellung must go on. Meine Spritzfreundin status sich über meine Königsstellung hierher, die ich bereits gegen aufopferungsvoller Eigenregie vorbearbeitete, sodass sie schnell ein Kreis in Lebensmittelfarbe bereit meinen Bauchnabel sicher ist. Solches Wettkampfspritzen macht doch beachtlich Stress, sodass ich meine schleimige Unterwerfung vor der mündlichen Abgefeimtheit meiner Spritzfreundin wenig zu sich ergötzen an verstehe.

Aische lässt Rudi letztendlich links stehen und kümmert sich bereit ejakulationsfreudigere Schwänze. Und letztendlich gelingt auch sie ein Schuss. Aktueller Spieltabelle: eins am vier. Aische will nun handgemein und Schnelligkeit einschnauben, nimmt sich gleich dreifach Schwänze auf einmal vor obendrauf erreicht damit genau die gegenteilige Ekzem. Meine Spritzfreundin, im Gang des sicheren Sieges, johlt schon herum – eine Form psychische Kriegsführung, wie sie gegen ihrer demütigenden Gemeinheit wohl exklusiv Frauen drauf haben. Während sich daraufhin ein Spritzkollege, es auch zunächst etwas Groll hat sich unter Zeitdruck zu entspannen, bei weißen Endkampf kommt, sabbert es aus sie heraus: „Mein Fünfter, mein Fünfter. Germany, next Pimmel, gesuch! “

Aische abgetropft die Tränen vor Zorn übers Äußere. Ihre Handarbeit wird jetzig ruppiger, sie schaut nicht stärker den Männern in die Á„uglein, um sie heiß zu auftragen, sondern visiert jetzig voller Hass ihre Gegnerin bei. Es dauert noch zweigespann Ejakulationen, dann bricht beendet Aische die ganze Wut bezüglich diesen einseitigen Spielstand heraus. Ihnen bricht ihre Bemühungen am Mann herunter und schreit meine Spritzfreundin bei: „du Schlampe, lebendig krass ungerechterweise. “

Das Tragik der Situation hat von Außer hause betrachtet durchaus eine Komisches. Nackte, erigierte Männer im versuchung bringen zwei Frauen, die eine unkoordiniert aufeinander einboxen auseinander zu ausgeben. Das gelingt genauso balb, wie jede erotische Ambiente verfliegt.

Aische schließt sich im Badewanne ein. Und irgendwie ist jetzig keinem mehr nach Hofball. Bemerkenswerter Weise beschwert sich keiner, alle sind nur immer noch vom Wunsch beseelt, an dieser stelle möglichst schnell raus zu geburt. Die Männer suchen nach ihren Kleiderhaufen, ziehen sich gegen Rekordgeschwindigkeit an und verlassen das Duellantinnen ohne ein Begriff des Abschiedes. Als ich über meiner Spritzfreundin alleine in ihrem Zimmer stehe, fällt sie mich selbst gequält lächelnd in das Arme. „Ich hab solches mir so schön vorgestellt …“

Solches wurde noch ein langer Mitternacht. Die beiden Frauen im besitz sein von sich unter meiner Moderation schon lange ausgesprochen. Das Einnahmen sind schwesterlich auseinander worden. Ein Erlebnis, solches ich beim Nachhausefahren noch unangenehm gegen meinen vibrierenden Knien spüre.

VN:R_N [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_N [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)