Am Freitagmorgen der Erotikmesse, bin ich einfach irre erregt und weiß nicht warum. Also schreibe ich Dir, dass es in meiner Hose pocht, und dass ich mich gerade an den Dreier erinner, den wir mal mit einem Freund hatten … Deine Antwort ist einfach nur super: „Daran hätte ich auch mal wieder Spaß…“. Da der besagte Freund aber nicht mehr will und kann, suchen wir einen zweiten Mann, der Deinen Ansprüchen genügt und der eben offen genug ist um zu akzeptieren, dass er seine Lust nicht mit dir alleine ausleben darf. Denn ich liebe Dich und Teile Dich nur im ausleben Gemeinsamer Sexueller Phantasie, aber auf keinen Fall im wirklichen Leben.

Mir fällt ein, dass ein Freund meines Bruders dich bisher immer mit dem „Fickblick“ betrachtet hat. Und dein Blick zu ihm, auch nicht immer ohne war. Daher kommt mir die Idee ihn zu fragen ob er Dich nehmen will. Also rufe ich an und frage ihn direkt: „He, hättest Du Lust darauf deinen Schwanz in meine Freundin zu stecken?“ Er stottert etwas „Ähm, also sie ist die Deine!“. Ich muss lachen. „Eh! So meinte ich das nicht. Wir haben beide Lust auf einen Dreier, denn ich stehe darauf zu sehen wie Sie genommen wird und meinen Schwanz dabei im Mund hat, oder umgekehrt. Er: „Ok, also klar, ich finde sie einfach nur geil! Und wenn du mich nicht anfasst, dann hätte ich damit glaube ich kein Problem, eher im Gegenteil.“ „Ja geil!“ sage ich „ Kannst Du mehrmals nacheinander? Denn ich kann nur einmal und dann ist Ende?“ „Ja so zwei bis drei Mal spritzen geht fast immer.“ tönt er. „Na dann komm doch heute Abend mit auf die Erotikmesse und wir erleben was sich so ergibt“ sage ich. „Ich werde Ihr nichts von unserem Gespräch verraten “ „Coole Idee“, sagt er noch und legt auf. Als Du mittags heim kommst verrate ich Dir nur, dass Wir zur Messe jemanden mit nehmen aber nicht mehr.

Als der Abend kommt holen Wir ihn ab und fahren zu Messe. Echt Hammer was es alles für Sachen gibt: Dildos, Klamotten, halb nackte Frauen, SM usw. Wir nehmen Dich zwischen uns und kommen zu einer Bühne auf der gerade live ein Porno gedreht wird. Da ich zurück fahre gehe ich euch einen Vodka O. holen, und mir eine Cola, um die Hemmungen etwas zu lindern, während ihr der Show zu seht.

Als ich zurück komme sehe ich wie Seine Hand über den Rücken zu Deinem Hintern streicht und zurück. Ohne einen Kommentar lasse ich es in mir sacken und verteile die Getränke. Es klappt denke ich sehe Dich an und entdecke die pure Lust in deinen Augen. Dann schaue ich zu ihm, sehe die feuchte Beule Seiner Hose und zwinkere Dir zu, als ich deine Hand nehme, sie an seiner Hose vorbeistreifen lasse. Du sollst die Erregung, durch seinen sabbernden Harten fühlen und von mir wissen, dass ich nichts dagegen habe… „Wow …“ Stöhnt Er auf, als Du durch mich darauf gebracht den Schwanz durch die Hose zu massieren beginnst. Das macht mich völlig an, und ich spüre dass es auch in meiner Hose tropft, denn Du hast zwei Hände, die jetzt zwei Schwänze unauffällig durch die Hosen Massieren. Durch die Show, bei der es mittlerweile völlig zur Sache geht, und deine Hände, die an unser beider Hosen reiben und greifen, sind wir alle drei mittlerweise so Erregt, das Wir das um uns gar nicht mehr mit bekommen, außer der puren Lust. Wir stehen beide zu Dir gedreht, Küssen Dich am Hals im Gesicht auf den Mund … unsere Hände fühlen deine Brüste, deinen Hintern, deine Beine … Plötzlich durchbricht etwas die stille Erregung, denn Du sagst „Lasst uns endlich gehen, ich will eure harten nassen Schwänze in mir fühlen ich will das ihr mein nasses Loch fickt“! Er und ich sehen uns in die Augen, während Du uns beobachtest… lasst uns gehen sage ich…

Als Wir im Auto sind, kann er die Finger nicht von Dir lassen und befummelt dich einfach überall. Du im Beifahrersitz, lässt dir das scheinbar gern gefallen und so wie es der Verkehr zu lässt fummel ich mit … dann muss ich es dir sagen, neige mich rüber und flüstere, “er kann mehrmals kommen“! Ich sehe es in deinen Augen blitzen. Als Du beginnst den Sitz nach hinten zu drehen bis er auf der Rücksitzbank liegt, weiß ich dass Du mich verstanden hast. Ich sehe im Rückspiegel wie ihr innig küsst, und er unter deinem Shirt fummelt. Ich Höre sogar das Klappern seines Gürtels, als Du ihn öffnest. Dein geiler Hintern ragt neben mir auf Schulterhöhe und meine Hand muss, wann immer es geht an den nassen Fleck deiner Hose … Mein Schwanz ist so prall und dick wie selten… aber ich muss ja fahren. Ich höre ihn stöhnen, und drehe den Spiegel so dass ich Deinen Kopf und seinen Harten Schwanz zum ersten mal sehen kann. Er ist wohl geformt, hat eine leichte Krümmung und ist nicht gerade klein. Ich sehe deine Zunge um seine Eichelkreisen, deine Lippen wie Sie sich immer wieder über Sie stülpen und höre ihn stöhnen. Der Nasse Fleck auf deiner Hose wird immer größer. Er umkreist deine Brüste immer wieder mit seinen Händen, und will Sie in deine noch verschlossene Hose schieben. Als ich das spüre, öffne ich ihm kurzerhand den Knopf . Du fühlst wie seine Finger über deinen Kitzler hinweg direkt in dein nasses Loch vortasten … Er Dringt in dich ein … ich sehe im Spiegel wie sich deine Augen verdrehen, und höre einen Seufzer von Dir. Du saugst fester seinem Schwanz und als es in deiner Hose rytmisch wird, beginnst Du zu stöhnen. Ich Ziehe Dir mit der Hand die nicht am Lenkrad ist deine Hose bis zu den Knien und sehe nun seinen Finger wie sie dein Loch massieren, und der nasse Sabber dabei herausläuft… es fällt mir schwer auf die Straße zurück zu sehen.. wow… ist das geil! Du stoppst einen Moment gehst hoch zu seinem Ohr, nicht ohne ihn dabei zu küssen und sagst:“los jetzt steck ihn mir rein!“ … „dann komme ich“ sagt er. Was Dir aber egal ist … „Du kannst doch mehrmals oder?“ fragst du ihn … er Nickt. Aber Ohne die Antwort abzuwarten hast du schon die Hose von den Beinen geschoben, wobei ich Dir helfe. Du kletterst nach hinten während er sich die Hose weiter in Richtung Schuhe schiebt. Ich sehe seine Hände auf deinem geilen Hintern und höre euch Beide aufstöhnen, als Du Dich über ihm hockend auf seinen Harten sinken lässt. Vor meinem geistigen Auge sehe ich seine pralle Eichel in dein so süßes Lust-loch eindringen. Es klopft abermals in meiner Hose. Irgendwie macht es mich an. Ich spüre wie der Wagen zu wippen beginnt, und das immer stärker wird … Er wird Knall hart in Dir … es ist als würde sich sein Penis in dir aufblasen… Ich sehe wie Du langsamer wirst, aber viel fester auf seine Hüfte stößt… „ahhhhrrrrgggg“ höre ich als Er in Dir platzt … Er kommt völlig heftig in Dir. Sein Schwanz spritzt das heiße Sperma so heftig, dass es Dich völlig erregt und Du fast kommst. „Eh“ protestiere ich „ich wollte auch“ weil ich glaube Du wärst gekommen.

Du kommst zu mir geklettert, küsst mich und flüsterst: „dann mache ich ihn mal wieder heiß für gleich daheim“ und drehst dich um. Nun kniest Du wieder neben mir, wie bei Beginn der Fahrt und saugst und spielst weiter an seinem Schwanz. Ich sehe dein nun durchs Ficken offene Loch, und das weiße Sperma, das mit jedem pulsen der Lust aus Dir läuft. „Frisch gefickt“ denke ich und muss meinen Finger in Dich stecken … es geht nicht mehr anders, ich bin so erregt, dass ich gar nicht weiter fahren will. Du stöhnst auf, mittlerweile hat er Dir das Shirt ausgezogen, so dass deine steifen Nippel zu sehen sind, und seine großen Hände auf deinem Rücken. Du bist völlig Nackt im Auto, ein geiler Anblick. Meine Finger bohren sich in dich und ich spüre wie eng und nass Du bist. Ich will in Dich, will endlich fühlen wie sich mein Schwanz in deiner frisch gefickten, noch auslaufenden Lustgrotte an fühlt. „Wir sind gleich da“, sage ich, „zieh dir was an das wir hoch in die Wohnung können“. Aber Du meinst: „Fahr doch lieber zu mir, da ist Erdgeschoss und ich kann schnell so rein huschen“!

Gesagt getan, zum Glück sind es nur drei Minuten Fahrt. Er hinten stöhnt schon wieder und ich halte diesen Anblick nicht mehr aus, dein Geiler Arsch. Die tropfende …. Wir sind Da. An der kleinen Erdgeschoss Wohnung, mit dem Sofa, dass wenn man darauf sitzt genau in der Richtigen Höhe hat. Es teilt viele nette Erinnerungen mit uns, wie ich vor Dir stehe und Du meinen prallen harten Massierst und leer saugst zum Beispiel.

Als Wir drin sind werfen wir alle die restlichen Klamotten weg. Wobei ich natürlich am längsten brauche, und Du dich auf das Sofa vor mich hockst mit den Brüsten an der Lehne, so dass ich Dir meinen Harten einfach in den Mund schieben kann. Denn du sollst meinem die gleiche Behandlung zu kommen zu lassen wie eben noch dem seinigem im Auto. Ich könnte Spritzen, als ich sehe wie sein praller Penis abermals, nur diesmal von hinten in dich eindringt, und Du dabei meinen Schwanz fester umklammerst. Nur diesmal kann ich es sehen wirklich sehen, wie er seine pralle Eichel in dich schiebt und dabei seine eigene Ficksahne aus dir zieht, mit jedem Stoß mehr. Das macht mich so an, dass Du mich schon kommen fühlst und dadurch weg schiebst. „noch nicht“ sagst Du. Drehst dich so, dass er aus dir rutscht. „ok .. lass tauschen“, sage ich, aber Du sagst : „Lass ihn doch, er hat einen geilen Harten Schwanz, und Du wolltest das doch immer mal erleben, das einer mich so voll spritzt“ Ok denke ich und beuge mich um Dich zu küssen. Als unsere Zungen sich berühren spüre ich wie Er Dich wieder hart zu Stoßen beginnt. Es ist einfach geil deine mega Erregung wie Du kurz vorm kommen bist aber ich ausnahmsweise nicht aufpassen muss zu früh in Dir zu kommen. Ich mache die Augen zu küsse Dich und spüre wie eine Hand beginnt meinen Schwanz zu massieren. Ich glaube es ist deine aber es ist im Moment auch egal, denn ich spüre wie er immer heftiger und härter stößt. Es wird so heftig, das ich Dich nicht mehr küssen kann vor Bewegung. Dann Stoppt Er. „Setzt Dich auf ihn“ sagt er zu Dir und zieht mich auf das Sofa. Du kletterst über mich, aber anstelle das Du dich auf mich sinken lässt, schiebt er schnell seinen in dich. Also Du hockst auf mir stöhnst als würde ich dich nehmen, aber ich bin es gar nicht kurz bevor Du kommst zieht er ihn raus und schiebt dich auf meinen Harten völlig prallen Penis, es ist das erste mal heute das ich in Dich eindringen darf und ich stöhne auf. Du fühlst Dich anders an, enger aber sämiger, nasser aber heftiger. Eben frisch gefickt! Du beginnst den üblichen Rhythmus. Ein aufstöhnen durchdringt den Raum. Ich hätte nie gedacht das es zu dritt so geil sein kann.

Er stellt sich neben uns und steckt seinen Harten Schwanz zwischen unsere sich Küssen Zungen. Es ist das erste mal das ich das Sperma von einem anderen Mann schmecke, doch durch meine Erregung macht es mich an und ich beginne Dir seinen Schwanz aus dem Mund zu klauen. Er steckt ihn mal in Deinen und dann wieder in meinen Mund, wo meine Lippen seine weiche Eichel umklammern, und ich meine Zunge darum kreisen lasse. Deine Hand hält seine Eier fest umklammert, und die andere hält sich an mir fest. Er massiert und führt mit der einen seinen geilen Fickbolzen und mit der anderen drückt er Dich auf mich. Ich spüre dass Du eng wirst, drücke mit meinen Händen deine Hüfte immer heftiger auf mich. Totale stille, der Moment steht als plötzlich „aaaahhhrrrggggg“ er kommt, und Spritzt. In meinen Mund! Ich habe das Gefühl zu platzen und schlucke das etwas salzig schmeckende Zeug zum teil herunter. Schiebe dir dann, den noch sabberden tropfenden Schwanz mit meiner vollgespritzten Zunge zurück in deinen Mund. Als Du aus Erregung kommst . „Sie kommt mit ihm!“ denke ich als es aus mir platzt…. Wir kommen zu dritt, völlig heftig. Und kommen und kommen und kommen…..

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.4/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Der Erotikmesse, 7.4 out of 10 based on 7 ratings